Mykotherapie

 

Vitalpilze verfügen über spezielle bioaktive Inhaltsstoffe, die gesundheitlich relevant und in der Natur einzigartig sind. Dies ermöglicht neue Therapieansätze bei unterschiedlichen Beschwerdemustern.

Mit einer Mykotherapie können viele Krankheiten von Tieren unterstützend behandelt werden. Vitalpilze werden bei Tumorerkrankungen, parasitärem Befall, Leishmaniose, Borreliose, chronisch obstruktuiver Lungenerkrankung (COPD), Allergien und Entzündungen eingesetzt. Auch bei bakteriellen, fungiziden und viralen Erkrankungen sowie Arthrosen, Spondylosen, Discopathien und vielen anderen Befunden leistet die Mykotherapie eine wirkungsvolle Unterstützung.

Dem Einsatz von Vitalpilzen in der Tierheilkunde sind keine Grenzen gesetzt. Ganz gleich, ob es sich um Hunde oder Katzen, Pferde, Rinder, Kaninchen oder Vögel handelt: Sie alle können mykotherapeutisch behandelt und präventiv versorgt werden.

Gerne berate ich Sie und stelle ihrem Liebling die passende Auswahl an Vitalpilzen zusammen.